Sealskinz – Wasserdichte Socken im Test

Wasserdichte Socken Sealskinz im Test
Sealskinz im Test

Gerade mal eine halbe Stunde unterwegs. Und die Füße sind schon nass. Dabei liegt noch der ganze Tag vor dir.

Echt nervtötend, wenn die Schuhe das Wasser nicht draußen halten.

Wirklich wasserdichte Barfußschuhe gibt es ja leider nur wenige. Vor einer Weile bin ich auf wasserdichte Socken von Sealskinz* gestoßen.

Halten sie was sie versprechen? Hier ist mein Erfahrungsbericht.

Material und Verarbeitung

Sealskinz bestehen aus einem recht festen Strickmaterial. Von innen sind sie angenehm weich. Von außen ist das Material aber merklich dichter verarbeitet. Wasserdicht werden diese Socken durch eine eingearbeitete Membran. Durch diese drei Schichten sind sie fester und dicker als normale Socken.

Sealskinz wasserdichte Socken Außenmaterial
Sealskinz außen

Bei den Seaskinz Socken* hast du die Auswahl zwischen verschiedenen Varianten. Es gibt Kniestrümpfe, mittelhohe Socken und kurze Söckchen. Die gibt es jeweils in verschiedenen Stärken: Dünn, mittel und dick. So findest du immer die richtigen Socken, egal was du vorhast.

 

Die wasserdichten Socken von Sealskinz sind im Schonwaschgang waschbar bis 40 Grad. Dafür nimmst du am besten flüssiges Waschmittel, aber keinen Weichspüler. Vor dem Waschen sollten die Sealskinz auf links gedreht werden, und so sollten sie dann auch zum Trocknen aufgehängt werden.

Wenn sie innen trocken sind, können sie gewendet werden, damit die Außenseite vollständig trocknen kann. Allerdings sollten die Seaskinz nicht auf der Heizung getrocknet werden, das kann die Membran beschädigen.

Für Veganer geeignet?

Das Innenmaterial besteht bei den dickeren Varianten zum Teil aus Merinowolle. Aber auch wenn du vegan lebst musst du nicht auf Sealskinz verzichten: Die dünneren Modelle werden ohne Wolle gefertigt, achte hier einfach auf die angegebene Materialzusammensetzung.

Bei Amazon steht sehr oft in der allgemeinen Artikelbeschreibung dass die Socken Merinowolle enthalten, obwohl das gar nicht der Fall ist. Scrolle auf der Artikelseite etwas weiter nach unten zu „Produktinformationen“. Da findest du die richtigen Daten und kannst sehen ob das Modell vegan ist.

Leider ist es ziemlich mühsam auf diese Weise die veganen Modelle zu finden. Wenn du bei den Sealskinz nicht fündig wirst, schau dich bei den wasserdichten Socken von Dexshell* um. Die habe ich auch schon getestet und kann sie empfehlen, sie sind genauso toll wie die Sealskinz. Und die Auswahl an Modellen ohne Wolle ist größer.

Tragekomfort und Passform

Wasserdichte Socken – wenn man das zum ersten Mal hört denkt man an vielleicht an Plastik und ziemlich wenig Tragekomfort. Die Sealskinz* fühlen sich aber so gar nicht nach Plastik an. Das Material ist sogar ziemlich flauschig auf der Innenseite, dazu sind die Socken atmungsaktiv.

Sealskinz von innen
Sealskinz innen

Das Bündchen ist schön weich und schmiegt sich an das Bein an ohne einzuschnüren.

Die Sealskinz Socken sind durch ihre Materialstärke und die Membran weniger nachgiebig und flexibel als andere Socken. Sie laufen außerdem vorne ganz leicht spitz zu. So kann es eventuell zu eng werden, wenn du mit deiner Schuhgröße am oberen Ende der angegebenen Skala liegst.

Das hängt aber auch von der Form und Breite deiner Füße ab. Vor allen Dingen wenn dein großer Zeh der längste ist, solltest du eher die nächstgrößeren Sealskinz wählen.

Hier ist die Größentabelle : Größentabelle SealSkinz

Ich trage Schuhgröße 39 und habe meine Sealskinz in Größe M. Sie passen so gut, ich kann mir aber gar nicht vorstellen dass sie für jemanden mit  Schuhgröße 42 auch noch bequem sein sollen. Ich habe schmale Füße, mag es aber gar nicht, wenn meine Zehen zusammengedrückt werden, sei es durch zu enge Schuhe oder zu enge Socken.

Die Sealskinz haben am Anfang ein etwas ungewohntes Tragegefühl. Es ist aber ganz angenehm, solange die Socken auch groß genug sind. Wenn du empfindlich bist was Wollsocken angeht, kannst du in den Sealskinz noch zusätzliche dünne Socken tragen, um keinen direkten Hautkontakt zu haben.

Natürlich hat man mit den Sealskinz mehr Material am Fuß als mit normalen Socken. Aber da sie sehr flexibel sind, mindern sie das Barfußgefühl nur leicht. Allerdings braucht man mit mit diesen Socken etwas mehr Platz im Schuh.

Bei sehr eng sitzenden Schuhen könnte es also eventuell knapp werden. Achte bei der Anprobe deiner Sealskinz also auch darauf, ob sie in deine Barfußschuhe passen.

Sealskinz im Praxistest

Ich war ja doch skeptisch am Anfang, aber die Sealskinz* halten wirklich was sie versprechen: Die Füße bleiben trocken. Auch nach längeren Touren durch strömenden Regen oder beim Laufen über nasse Wiesen. Meine Schuhe waren jeweils nass innen. Auch die Sealskinz waren von außen nass, aber es ist kein Wasser in die Socken eingedrungen.

Die dickere Version der Sealskinz ist perfekt, um im Winter für gute Isolation zu sorgen. Das ersetzt dann auch gut ein fehlendes Futter in den Schuhen.

Die Socken sind sehr gut atmungaktiv, auch bei etwas wärmerem Wetter oder auf längeren Touren wird es nicht so schnell schwitzig in den Socken.

Man muss natürlich ein wenig auf die Membran achten. Zu lange Zehennägel können diese beschädigen sowie auch spitze Steine oder Äste. Dazu wird sie an den Füßen mechanisch schon recht stark strapaziert und irgendwann sind dann einfach neue wasserdichte Socken fällig.

Meine ersten Sealskinz habe ich seit Ende 2014 und sie sind immer noch dicht. Allerdings habe ich mehrere Paare und trage diese im Wechsel. Die Anschaffung lohnt sich auf jeden Fall.

Fazit

Neoprenschuhe wasserdicht machen mit Sealskinz
Neoprenschuhe mit Sealskinz

Ich bin total begeistert von den Sealskinz! Mit denen trage ich einfach meine normalen Barfußschuhe, auch wenn die nicht wasserdicht sind. Mit diesen Socken muss ich mir keine Gedanken machen, die Füße bleiben warm und trocken.

Durch die verschiedenen Materialstärken und Längen kann ich mir die Variante aussuchen, die gerade am besten passt. So habe ich im Sommer und im Winter den perfekten Wasserschutz, und sehr gut haltbar sind die Socken auch.

Von mir gibt es eine Kaufempfehlung für die Sealskinz*.

Hier die Bestseller bei Amazon:

SaleBestseller Nr. 1
SealSkinz Herren Waterproof Hiking Mid Socks, Black/Anthracite, M
3 Bewertungen
SealSkinz Herren Waterproof Hiking Mid Socks, Black/Anthracite, M*
  • 100% wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv
  • Mittelgewichtige Socke mit perfekter Balance aus Wärme und Atmungsaktivität
  • Feuchtigkeitskontolle und Komfort - Liner aus Merinowolle
SaleBestseller Nr. 2
SealSkinz Herren Waterproof Walking Thin Ankle Socks, Dark Grey/Black, L
4 Bewertungen
SealSkinz Herren Waterproof Walking Thin Ankle Socks, Dark Grey/Black, L*
  • 100% wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv
  • Unsere leichteste wasserdichte Socke, ideal für warmes, nasses Wetter
  • Konstruiert mit patentierter Stretchdry Technologie
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
SealSkinz Walking Mid Socks, Dark Grey Marl/Black, M
7 Bewertungen
SealSkinz Walking Mid Socks, Dark Grey Marl/Black, M*
  • Totally waterproof, breathable and windproof
  • Merino wool lining for moisture control und comfort
  • Elasticated ankle und insteps offer support and a comfortable fit
  • with stretchdry technology and merino wool
SaleBestseller Nr. 5
SealSkinz Hiking Mid Knee Length Socken, Black/Anthracite, M
2 Bewertungen
SealSkinz Hiking Mid Knee Length Socken, Black/Anthracite, M*
  • Totally waterproof
  • Merino wool lining for moisture control und comfort 
  • Elasticated ankle und insteps offer support and a comfortable fit

Letzte Aktualisierung am 25.02.2018 um 21:51 Uhr / * = Affiliate Links / Quelle Bilder: Amazon Partnerprogramm / Bitte beachten: Die Preise können nach dem Zeitpunkt der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Eine Echtzeit-Aktualisierung ist technisch leider nicht möglich. Maßgeblich sind die Preise, die auf der Webseite des Verkäufers zum Zeitpunkt des Kaufs angegeben werden.