Vivobarefoot Stealth II im Test

Vivobarefoot Stealth II im Test: Barfuß-Laufschuh
Vivobarefoot Stealth II im Test

Ein sehr beliebter Barfußschuh aus der Kollektion von Vivobarefoot ist der Stealth II*, ein leichter Freizeit- und Laufschuh.

Den musste ich natürlich unbedingt testen, ich habe mir das Ladies-Modell in schwarz mit rot ausgesucht.

Hier liest du  meinen Erfahrungsbericht, außerdem gibt es einen Gutschein für dich.

Du möchtest nur die Kurzfassung lesen? Klick hier um die Ergebnisse auf einen Blick zu sehen.

Material und Verarbeitung des Vivobarefoot Stealth

Der Vivobarefoot Stealth II ist ein veganer Laufschuh, der sich aber auch als Schuh für Alltag und Freizeit eignet. Er wiegt 175 Gramm pro Schuh in Größe 39. Das Obermaterial besteht aus sehr durchlässigem, atmungsaktivem Mesh in der Farbe schwarz.

Das Innenfutter ist rot, weich und glatt. Es schimmert leicht durch den netzartigen Oberstoff hindurch, was auf vielen Produktfotos gar nicht so zur Geltung kommt.

Vivobarefoot Stealth im Detail: Das rote Innenfutter schimmert hindurch
Hier sieht man das rote Innenfutter durch das Obermaterial hindurch

Zwischen den beiden Mesh-Schichten befindet sich ein flexibles Silikongerüst, das dem Stealth seine Form und das markante Wabenmuster verleiht.

Die Laminierungen an der Zunge, im Zehenbereich und an der Ferse sehen bei Tageslicht einfach matt schwarz aus. Sie bestehen aber aus einem reflektierenden Material.  Auch die Schnürung ist von einem reflektierenden Stoff umsäumt, zusätzlich reflektiert auch das seitliche rote Logo. Das sorgt für gute Sichtbarkeit im Dunkeln.

Die Zunge des Vivobarefoot Stealth besteht aus einem unheimlich weichen und dünnen Material, das sich sehr schön an den Fußrücken anschmiegt. Es ist auf der Oberseite mittig noch verstärkt durch eine reflektierende Laminierung. Dazwischen befindet sich eine leichte Polsterung. Damit ist die Zunge weich und angenehm, hat aber doch eine gute Stabilität und verrutscht nicht.

Der Stealth zusammengerollt
Leicht und flexibel

Die Schnürsenkel machen einen robusten Eindruck und sind recht lang. Sie sind relativ glatt und anfangs sind sie mir ein paar Mal aufgegangen. Das hat sich aber schnell gegeben, mittlerweile halten sie sehr zuverlässig.

Die durchstichsichere Laufsohle ist 3 mm dünn und hat das typische Vivobarefoot-Profil mit dem Wabenmuster. Mitgeliefert werden herausnehmbare Einlegesohlen. Die sorgen für Isolation oder bei Bedarf auch für eine leichte Polsterung.

Nach Angabe auf dem Schuhkarton kann der Stealth mit der Hand gewaschen werden.

Die Verarbeitung macht einen ordentlichen Eindruck. Im ersten Anlauf hatten meine Stealth einen Fehler im Obermaterial, auf der Zehenbox wurde der Stoff nach kurzer Tragezeit weißlich. Laut Vivobarefoot ist das aber kein bekanntes Problem. Die Schuhe wurden anstandslos gegen ein neues Paar ausgetauscht.

Auch bei dem neuen Paar zeigten sich leider nach einigen Wochen diese weißen Stellen. Sowohl auf der Zehenbox als auch an den Seiten. Das betraf vor allen Dingen den rechten Schuh, der linke Schuh war kaum betroffen. Es sah aus, als würde sich da eine Beschichtung oder ein Kleber ablösen.

Ich habe die Schuhe dabei gar nicht übermäßig strapaziert. Der Kundendienst von Vivobarefoot konnte sich das genauso wenig erklären wie ich selbst. Da man mir daher auch nicht garantieren konnte, dass das Problem bei einem erneuten Austausch nicht wieder auftritt, hat man mir eine Erstattung des Kaufpreises angeboten. Das Angebot habe ich dann angenommen.

Dazu muss ich aber noch sagen, dass ich bisher noch von niemandem gehört habe, der ebenfalls dieses Problem mit dem Stealth hatte. Der Schuh ist ja sehr beliebt und ich höre immer wieder von begeisterten Nutzern, die ihn schon seit längerer Zeit tragen. Auch Vivobarefoot war das Problem nicht bekannt. Ich gehe also im Moment davon aus dass ich hier Pech hatte und nur vereinzelte Exemplare des Stealth betroffen sein sollten.

Der Umtausch mit Erstattung funktionierte absolut reibungslos und sehr schnell.

Flecken auf dem Obermaterial des Stealth
Weiße Flecken auf dem Obermaterial

Tragekomfort und Passform des Vivobarefoot Stealth

Obermaterial

Das Mesh des Vivobarefoot Stealth II* besteht aus insgesamt zwei dünnen Lagen Stoff, die das sehr durchlässige Silikongerüst von innen und außen umhüllen. Der Stoff fühlt sich angenehm an und ist perfekt atmungsaktiv. Auch beim Sport ist das Klima im Schuh sehr gut.

Wasser dringt allerdings sofort durch den Stoff hindurch. Wenn du den Vivobarefoot Stealth auch bei Wind und Wetter z. B. als Laufschuh tragen möchtest, empfehle ich dir als Ergänzung wasserdichte Socken von Sealskinz*.

Mir gefällt besonders das Innenfutter und vor allem die Ausführung der Schaftabschlusskante im hinteren Bereich. Hier hat der Stealth eine Polsterung ohne wulstige Kante, der gesamte Fersenbereich ist weich und bequem gestaltet. Druckstellen gibt es keine.

Vivobarefoot Stealth von innen
Der Stealth von innen

Innen ist der Schuh insgesamt wunderbar glatt und angenehm gearbeitet. Man kann den Stealth also auch gut ohne Socken tragen.

Der Stealth war von Anfang an bequem zu tragen, ich habe nirgendwo störende Stellen oder Druckpunkte gespürt. Im Vergleich zu meinen schon eingetragenen Barfußschuhen war er natürlich noch ein klein wenig steif. Das ist aber bei allen neuen Barfußschuhen der Fall.

Wie ich es schon erwartet hatte, wurde auch der Stealth durch das Tragen noch weicher und bequemer, und er gehört auf jeden Fall zu den leichteren und weicheren Barfußschuhen.

Schnitt

Der Vivobarefoot Stealth ist relativ weit geschnitten, lässt sich aber durch die Schnürung gut anpassen. Mit hohem Spann dürfte der Schuh demnach gut zu tragen sein. Aber auch ich mit meinen eher schmalen Füßen komme gut zurecht. Nur beim Sport habe ich nicht ganz so festen Halt in den Schuhen wie z. B. im Vivobarefoot Motus oder im Merrell Vapor Glove.

Mein Vorfuß rutscht bei Sprüngen und Richtungswechseln ein wenig hin und her, vor allen Dingen wenn ich die Schuhe ohne Einlegesohlen trage. Mit durchschnittlich breiten oder etwas kräftigeren Füßen sieht das natürlich wieder anders aus. Ansonsten sitzt der Stealth bei mir aber sehr gut.

Als Schuh für den etwas moderateren Sport und als  Freizeitschuh ist der Stealth für mich absolut perfekt. Ich mag es ja mittlerweile sehr gerne, etwas mehr Platz im Schuh zu haben und genieße die Bewegungsfreiheit.

Schnitt des Vivobarefoot Stealth
Der Schnitt wirkt schmal, obwohl der Stealth eher weit geschnitten ist

Obwohl der Stealth etwas großzügiger geschnitten ist, sieht er überhaupt nicht unförmig oder zu breit aus.

Größe

Der Vivobarefoot Stealth fällt größengerecht aus, ich trage ihn in meiner üblichen Größe 39 und er passt für mich perfekt. Die Zehenfreiheit ist sehr gut und ich habe nach vorne hin noch genügend Platz, ca. eine Daumenbreite.

Sohle

Die 3 mm dünne Sohle ist schön feinfühlig, bietet aber auch genügend Schutz. Natürlich ist sie durchstichsicher, so wie man es von Vivobarefoot kennt.

Sie Laufsohle des Vivobarefoot Stealth
Die Sohle des Stealth mit dem typischen Wabenmuster

Wie bei allen Sohlen von Vivobarefoot wird diese wie auch der gesamte Schuh durch das Tragen nach kurzer Zeit noch ein ganzes Stück weicher und flexibler.

Das Profil ist so dezent, dass man es nicht spürt, aber ausgeprägt genug um einen guten Grip zu gewährleisten.

Haltbarkeit

Wie es mit der Haltbarkeit aussieht, kann ich leider nicht sagen, dafür war die Tragezeit zu kurz.

Fazit

Der Vivobarefoot Stealth II* ist ein rundum gelungener Minimalschuh. Leicht, flexibel und richtig bequem ist er und hat damit einfach alles, was ein Barfußschuh braucht.

Der Vivobarefoot Stealth II, ein Minimalschuh für Alltag und Sport
Der Stealth II, ein toller Minimalschuh für Alltag und Sport

Das Material ist angenehm atmungsaktiv und macht den Stealth zu einem tollen Sportschuh. Da er eher weit geschnitten ist, sitzt er im vorderen Bereich bei schmalen Füßen aber naturgemäß nicht ganz so fest.

Die Sohle ist für mich genau richtig, sie bietet guten Schutz und dabei ein schönes Barfußgefühl. Ein wirkliches Einlaufen war beim Stealth nicht nötig, Druckstellen gab es nicht. Der Schuh wird zwar mit der Zeit noch weicher und passt sich noch besser an den Fuß an, ist aber schon von Anfang an angenehm zu tragen.

Ich mag den Stealth sehr gerne, er gehört für mich auf jeden Fall zu den bequemsten Barfußschuhen.  Leider hatte ich diese seltsamen Flecken auf dem Obermaterial und musste den Stealth daher letztendlich zurückgeben. Da es aber kein generelles Problem zu sein scheint und auch der Umtausch möglich ist, ist der Stealth sicher einen Versuch wert.

Ein Gutschein für dich

Gefällt dir der Vivobarefoot Stealth? Mit dem  Gutschein von Barfußschuhe-entdecken sicherst du dir jetzt einen Rabatt von 10 % auf deinen Einkauf im Shop von Vivobarefoot*.

Der Gutschein gilt übrigens auch für alle anderen Barfußschuhe von Vivobarefoot!

Auf einen Blick

Vivobarefoot StealthVivobarefoot Stealth
Eigenschaften
  • Sohle 3 mm

  • 175 Gramm pro Schuh in Größe 39

  • weit geschnitten

  • fällt größengerecht aus

  • viele reflektierende Elemente

  • vegan


  • Vorteile
  • gut atmungsaktiv

  • sehr bequem, keine Druckstellen

  • waschbar

  • durchstichsichere Sohle


  • Nachteile
  • nicht wasserabweisend


  • Den Stealth bei Amazon ansehen:

    Vivobarefoot Stealth II Men 41
    4 Bewertungen
    Vivobarefoot Stealth II Men 41*
    • VIVOBAREFOOT
    • 41 EU
    • schwarz|rot

    Letzte Aktualisierung am 19.09.2017 um 18:19 Uhr / * = Affiliate Links / Quelle Bilder: Amazon Partnerprogramm / Bitte beachten: Die Preise können nach dem Zeitpunkt der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Eine Echtzeit-Aktualisierung ist technisch leider nicht möglich. Maßgeblich sind die Preise, die auf der Webseite des Verkäufers zum Zeitpunkt des Kaufs angegeben werden.


    Vivobarefoot Stealth II Ladies 38
    1 Bewertungen
    Vivobarefoot Stealth II Ladies 38*
    • Endlich gibt es den leichten Stealth auch für Frauen.
    • VIVOBAREFOOT
    • 38 EU
    • schwarz

    Letzte Aktualisierung am 19.09.2017 um 22:27 Uhr / * = Affiliate Links / Quelle Bilder: Amazon Partnerprogramm / Bitte beachten: Die Preise können nach dem Zeitpunkt der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Eine Echtzeit-Aktualisierung ist technisch leider nicht möglich. Maßgeblich sind die Preise, die auf der Webseite des Verkäufers zum Zeitpunkt des Kaufs angegeben werden.