Taygra Barfußschuhe im Test

Taygra Barfußschuhe: Corrida Sport und Slim Sneaker
Taygra Barfußschuhe im Test

Der Taygra Slim Sneaker und der Taygra Corrida sind zwei Barfußschuhmodelle aus Brasilien, die für viele auch preislich interessant sein dürften.

Aber wie sieht es aus mit Verarbeitung und Tragekomfort?


Du möchtest nur die Kurzfassung lesen? Klick hier um die Ergebnisse auf einen Blick zu sehen.

Herzlichen Dank an Taygra Deutschland, die Schuhe wurden mir vom Shop kostenfrei zur Verfügung gestellt. Auf meine Bewertung hat das aber keinen Einfluss. Bedingung war nur, dass ich einen ehrlichen Testbericht schreibe. Und den gibt es hier:

Barfußschuhe von Taygra

Taygra Barfußschuhe sind vegan und werden in Brasilien überwiegend in Handarbeit hergestellt. Hierbei wird laut Shop viel Wert auf Umweltschutz und faire Produktionsbedingungen gelegt. Außerdem wird ein Projekt zur Wiederaufforstung des Regenwaldes unterstützt. Pro verkauftem Paar Schuhe wird hierfür ein Euro gespendet.

Die Sohlen der Taygra Schuhe bestehen aus recyceltem EVA, sie sind schön flexibel. Allerdings sind die Schuhe dafür vorgesehen, mit den mitgelieferten Einlegesohlen getragen zu werden. Darauf gehe ich weiter unten noch ein.

Es gibt verschiedene Modelle für Erwachsene und auch für Kinder. Neben Espandrilles  und dem Corrida Sport werden Slim Sneaker in vielen unterschiedlichen Farbkombis angeboten. Außerdem sind auch knöchelhohe Sneaker zu haben.

Taygra Slim Sneaker und Taygra Corrida Sport

Ich habe den Taygra Slim Sneaker und den Taygra Corrida Sport getestet. Die Schuhe wurden in praktischen Beuteln geliefert, perfekt auch für Reisen. Beide Modelle sind etwas unterschiedlich in Bezug auf Schnitt und Material.

Hier zuerst zu den Gemeinsamkeiten:

Die Sohlen der Schuhe sind ca. 5 mm dick,  wovon aber je ca. 3 mm auf die recht ausgeprägten Profile entfallen. Die Sohlen sind schön flexibel und bieten ein gutes Barfußgefühl. Beide Modelle haben unterschiedliche Sohlenprofile.

Sohlen der Taygra Barfußschuhe im Vergleich
Oben die Sohle des Slim Sneaker, unten die Sohle des Corrida Sport

Etwas ungewohnt ist, dass die Sohlen beim Laufen auf harten Böden ein wenig klackern. Das hört sich jetzt an, als wären die Sohlen hart, was aber nicht der Fall ist. Ca. 3 mm dicke Einlegesohlen werden mitgeliefert.

Beide Schuhe fallen klein aus, was auch daran liegt, dass sie vorne schmaler werden und eher mittig am längsten sind. Wie die meisten habe auch ich römische Zehen, das heißt der große Zeh ist am längsten.  Da wird es dann mit der regulären Größe eng. Ich trage eigentlich Größe 39 und habe beide Schuhe in Größe 40 hier. Kleiner sollten sie für mich auch nicht sein.

Die Verarbeitung ist insgesamt ordentlich, auch wenn an manchen Stellen bei genauem Hinsehen kleinere optische Ungenauigkeiten auffallen. Ein großer Vorteil ist, dass die Schuhe bei 30 Grad in der Maschine waschbar sind.

Taygra Slim Sneaker

Taygra Slim Sneaker, veganer Barfußschuh aus Brasilien
Taygra Slim Sneaker in schwarz

Der Slim Sneaker ist, wie der Name schon sagt, sehr schmal geschnitten. Ich habe eher schmale Füße und er passt mir, aber viel Zehenfreiheit habe ich nicht. Größer könnte ich die Schuhe  auch nicht wählen, nach außen hin über den kürzeren Zehen habe ich schon deutlich mehr als eine Daumenbreite Platz.

Taygra Slim Sneaker Zehenbox
Taygra Slim Sneaker Zehenbox

Das Obermaterial des Slim Sneaker ist eine Kombination aus Mesh und veganem Leder, das viel weicher ist als ich vermutet hatte. Auch insgesamt ist das Obermaterial weich und passt sich schön an.

Das glatte, seidige Innenfutter ist sehr angenehm. Man kann die Schuhe daher auch gut ohne Socken tragen. Besonders der bequeme Fersenbereich gefällt mir ausgesprochen gut, störende Nähte gibt es hier nicht.

Taygra Slim Sneaker gerollt
Slim Sneaker gerollt

Auf feste Stützelemente wird beim Slim Sneaker verzichtet, zwischen Obermaterial und Innenfutter ist nur ein weiches Zwischenfutter, was sehr bequem ist. Das ist richtig toll gemacht. Auch die Zunge ist sehr weich und fühlt sich angenehm an. Hier muss man keine Druckstellen befürchten, perfekt geeignet für empfindliche Fußrücken.

Die Laufsohle des Slim Sneaker hat ein wellenförmiges, sehr griffiges Profil für einen guten Grip.

Taygra Slim Sneaker innen
Taygra Slim Sneaker ohne Einlegesohle von innen

Den Slim Sneaker kann man leider nicht ohne die Einlegesohle tragen. Darunter wird gleich die Laufsohle sichtbar, die auch nicht mit Stoff abgedeckt ist.

Das Obermaterial ist umgeschlagen und innen auf der Sohle aufgeklebt. Dadurch entsteht vor allem im Vorfußbereich eine ca. 2-3 mm hohe Kante. Sie verläuft ca. einen cm von der Sohlenkante entfernt oben auf der Sohle.

Für mich ist die entstehende Unebenheit unter dem Vorfuß auch durch die Einlegesohlen hindurch sehr deutlich spürbar. Sie verläuft genau unter zwei der Hauptauflagepunkte des Fußes unter dem Ballen. Das finde ich sehr schade, es schränkt den Tragekomfort doch sehr ein.

Taygra Corrida Sport

Taygra Corrida Sport, veganer Barfußschuh aus Brasilien
Taygra Corrida Sport

Den Corrida Sport habe ich schon gleich am ersten Tag beim Sport getragen, und das ging  total problemlos. Der Schuh lässt sich mit der Schnürung schön anpassen und ist bequem.

Ich habe ja eher schmale Füße und der Corrida passt mir. Es ist aber noch genügend Spielraum, den Schuh noch etwas enger oder auch weiter zu schnüren.

Dazu ist das Obermaterial bequem und ganz leicht dehnbar. Ich finde das Tragegefühl angenehm. Man kann den Corrida Sport auch gut ohne Socken tragen.  Lediglich an der Ferse ist ein stützendes Element eingearbeitet, was aber den Tragekomfort nicht stört.

Wie auch beim Slim Sneaker ist die Zunge sehr weich und passt sich schön an. Auch der Corrida Sport ist also perfekt für empfindliche Fußrücken.

Zehenbox des Taygra Corrida Sport
Die Zehenbox des Taygra Corrida Sport

Die Zehenfreiheit ist gut, wenn man den Corrida groß genug wählt. Wie oben schon beschrieben ist er mittig am längsten. Das wird mit römischen Zehen etwas eng (der große Zeh ist hier am längsten). Den Corrida brauche ich daher in Größe 40, normalerweise trage ich Größe 39.

Mein großer Zeh stößt außen seitlich ganz leicht an. Da das Obermaterial aber so weich ist und ein wenig nachgibt, stört das nicht. Bei kräftigeren Füßen kann es hier aber auch zu eng werden.

Druckstellen gab es gar keine, ich konnte den Corrida gleich beim Sport tragen und hatte von Anfang an überhaupt keine Probleme. Die Belüftung ist angenehm, weil das Obermaterial  gut atmungsaktiv ist. Der Schuh ist normal geschnitten, passt aber auch gut an schmalere Füße.

Das Innenfutter des Corrida ist nicht so glatt wie das des Slim Sneaker. Es fühlt sich aber trotzdem angenehm an. Außerdem sorgt es damit für einen sicheren Halt bei sportlichen Aktivitäten, bei zu glattem Innenfutter kann man im Schuh schnell ins Rutschen kommen.

Taygra Corrida Sport gerollt
Taygra Corrida Sport gerollt

Die Laufsohle des Corrida Sport ist weich und biegsam. Durch die Struktur ist sie besonders flexibel und hat einen guten Grip.

Den Corrida Sport könnte man auch ohne die mitgelieferte Einlegesohle tragen. Die Sohle hat nur kleine, kaum spürbare Unebenheiten. Aber der Deckstoff auf der Sohle ist eigentlich wohl nicht dafür gedacht direkt darauf zu laufen.

Es handelt sich um einen weißen,  vliesähnlichen Stoff. Ich finde es nicht ganz so angenehm, direkt auf diesem Stoff zu laufen, vor allem ohne Socken. Ich fürchte auch, dass sich hier schnell Knötchen bilden können. Ich würde also in jedem Fall das Tragen der Einlegesohlen empfehlen.

Aber auch mit Einlegesohle spüre ich den Untergrund noch gut, weil die Sohlen ausreichend feinfühlig sind.

Fazit

Taygra Slim Sneaker und Taygra Corrida Sport
Taygra Slim Sneaker und Taygra Corrida Sport

Die beiden Barfußschuhmodelle von Taygra sind recht unterschiedlich geschnitten. Der Slim Sneaker ist eher für sehr schmale Füße gedacht, hier würde ich mir mehr Zehenfreiheit wünschen. Das Obermaterial ist sehr schön weich und bequem, allerdings spüre ich die Unebenheiten auf der Laufsohle durch die Einlegesohle hindurch. Das Barfußgefühl ist für mich schon sehr eingeschränkt.

Wobei das Empfinden natürlich auch individuell unterschiedlich ist, wie man die Weite eines Schuhs beurteilt und wie deutlich man Unebenheiten wahrnimmt. Ich bin ja eher empfindlich für diese Dinge. Und da ich seit Jahren nur Barfußschuhe mit eher weiter Zehenbox trage, bin ich viel Zehenfreiheit gewöhnt, die ich auch sehr liebe. Daher hat mich der Slim Sneaker leider nicht so begeistern können.

Der Corrida Sport ist etwas weiter geschnitten. Auch wenn er eher vorne mittig am längsten ist, bietet er – etwas größer gewählt als die übliche Schuhgröße – doch eine gute Zehenfreiheit.  Der Schuh sitzt durch das weiche Material sehr angenehm am Fuß und ist auch schön atmungsaktiv. Den Corrida Sport mag ich, er ist echt bequem, macht keine Druckstellen und ich trage ihn  gerne beim Sport.

Die Taygra Barfußschuhe sind auf jeden Fall auch eine  Alternative für alle, die nicht ganz so viel Geld beim Schuhkauf investieren möchten.

Ansehen und bestellen kannst du die Schuhe im Shop von Taygra Deutschland.

Auf einen Blick

Taygra Slim SneakerTaygra Slim Sneaker
Eigenschaften
  • Sohle ca. 2 mm + ca. 3 mm Profil

  • 143 g pro Schuh in Größe 40

  • fällt klein aus

  • vegan

  • sehr schmal geschnitten


  • Vorteile
  • gut atmungsaktiv

  • weiches Obermaterial

  • leicht

  • waschbar

  • Nachteile
  • Zehenbox sehr schmal

  • muss mit Einlegesohle getragen werden

  • Unebenheiten auf der Laufsohle



  • Taygra Corrida SportTaygra Corrida Sport
    Eigenschaften
  • Sohle ca. 2 mm + ca. 3 mm Profil

  • 151 g pro Schuh in Größe 40

  • fällt klein aus

  • vegan



  • Vorteile
  • gut atmungsaktiv

  • weiches Obermaterial

  • leicht

  • waschbar

  • bequem

  • keine Druckstellen

  • Nachteile
  • Zehenbox relativ schmal

  • sollte eher mit Einlegesohle getragen werden


  •